Menü
BELLEBEN, HAUS-ZEITZ & PIESDORF

Allgemeine Neuigkeiten aus dem Dorf(leben):

14.09.2020 11:50

Friedhofsprojekt

Am 07.11.2020 findet ab 09:00 Uhr der 3. Arbeitseinsatz im Rahmen des Friedhofsprojektes auf dem Friedhof in Belleben statt.

Mehr Infos gibt es hier.


(Bild: privat)

07.09.2020 19:30

BEKANNTMACHUNG

In den letzten Wochen gingen sehr viele Beschwerden über unerwünschte Hundehaufen auf den Fußwegen in Belleben bei mir ein.

Völlig zu Recht sind Anwohner sauer, wenn Hundehaufen auf dem Grundstück einfach liegen bleiben und letztlich vom Anwohner selbst beseitigt werden müssen, schlicht deshalb, weil die Verursacher nicht ermittelbar sind.

Wir als Ortschaft möchten dennoch etwas dagegen unternehmen und den betroffenen Anwohnern Unterstützung zusichern. In diesem Zusammenhang möchte ich an dieser Stelle auf die rechtliche Grundlage zur Handhabe solcher Probleme aufmerksam machen.


Gemäß § 5 Abs. 1 der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Könnern sind alle Hundehalter, die ihren Hund ausführen verpflichtet, einen Beutel oder ein anderes geeignetes Mittel zur sofortigen Beseitigung des Hundehaufens mit sich zu führen. Wer ohne diesen Beutel mit seinem Hund angetroffen wird, begeht bereits eine Ordnungswidrigkeit (nach § 13 Abs. 1 Gefahrenabwehrverordnung).

Nach Absprache im Ortschaftsrat Belleben habe ich mit dem Ordnungsamt der Stadt Könnern vereinbart, dass der Außendienst künftig gezielt diese Mitführungsflicht kontrollieren wird und die Hundehalter aktiv auf die Einhaltung der Mitführungspflicht ansprechen wird.

 

Ich danke für Ihr Verständnis.



(Bilder: pixabay.com  - Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig.)

24.08.2020 18:00

Ehrenamt "Verantwortlicher Kulturhaus Belleben"

Liebe Einwohner,

ich möchte Sie heute gern darüber informieren, dass der Stadtrat der Stadt Könnern in einer seiner letzten Sitzungen ein „neues“ Ehrenamt geschaffen hat, bzw. die freiwillige Tätigkeit, die bereits jetzt in vielen Ortschaften geleistet wird, aufgewertet hat. Es besteht somit für uns als Ortschaft die Möglichkeit, einen Verantwortlichen für unser Kulturhaus zu berufen. Dieser Verantwortliche soll künftig eine optimale Schnittstelle zwischen den Nutzern des Kulturhauses und der Stadt bzw. dem Ortschaftsrat bilden, indem er Ansprechpartner und Kümmerer für alle Beteiligten beispielsweise bei Fragen zur Vermietung, bei der Meldung und Weitergabe von Schäden und Reparaturbedarfen oder aber Ideengeber für Veränderungen usw. ist.

 Für uns Bellebener kommt eine Berufung eines Einwohners in diese neue, vertrauensvolle Funktion natürlich auch in Frage. Daher haben wir in unserer letzten Ortschaftsratssitzung beschlossen, einen Aufruf für unser Ortsteil zu machen, damit jeder Einwohner die Chance hat, sich für diese Tätigkeit zu melden, sofern dazu Lust und Interesse besteht und natürlich auch ein bisschen Zeit zur Verfügung steht. Eine kleine Entschädigung für den Aufwand wird in Höhe von 35 EUR / Monat gezahlt.

Ich möchte Sie bitten: wenn Sie Fragen dazu haben oder sich näher interessieren oder Bereitschaft signalisieren möchten, melden Sie sich einfach bei mir in der Sprechstunde (dienstags von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr) oder zur Ortschaftsratssitzung jeden ersten Dienstag im Monat. Selbstverständlich können Sie auch über unsere Website Kontakt zu uns aufnehmen.

 

Unser Wunsch ist es, noch in diesem Jahr eine Berufung vornehmen zu können. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

 

Herzliche Grüße!

11.08.2020 16:58

Liebe Einwohner...


...von Belleben, Piesdorf und Haus Zeitz,


Möchtest Du keine Informationen zum Projekt „Mühlencafè“ verpassen?

Dann registriere Dich bis zum 14.August 2020 einfach auf www.nebenan.de.


Das Ganze ist kostenlos – von Nachbar zu Nachbar!

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Die Plattform ist TÜV geprüft und gibt keine Nutzerdaten weiter. Damit auch wirklich nur wir dabei sind, gib bei der Anmeldung den unten stehenden Zugangscode ein.

In der Gruppe „Mühlencafè“ erfährst Du alles über das Projekt. Zusätzlich kannst Du die Plattform natürlich auch für andere Anliegen nutzen.

Bitte die Nutzungsbedingungen lesen.


Ich freu mich auf euch!

Margret Feger


Zugangscode: donku-zoctu


Tip: www.nebenan.de öffnen, Registrieren anklicken, Eingabefenster ausfüllen bis „Dein Konto ist eingerichtet“, „Zugangscode eingeben“ anklicken und donku-zoctu eingeben – fertig.


nebenan.de ist eine kostenlose Online-Plattform zur Unterstützung nachbarschaftlichen Austauschs und wird betrieben von der Good Hood GmbH, Köpenicker Straße 154, 10997 Berlin.

11.06.2020 09:41

Belleben wird bunt

Gestern wurden die unschönen und beschmierten Häuschen an unseren 2 Bahnübergängen durch den Brandenburger Fassadenkünstler Tobias Silber im Auftrag der Deutschen Bahn mit Motiven unseres Ortes und der Bahn verschönert.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Ein durchaus gelungenes Werk. Großes Danke an die Deutsche Bahn und Tobias Silber.

 

 

(Bilder privat / Gestaltung: Tobias Silber - Fassadenkunst)

 

 

 

 

 

 

Tags: graffiti
25.02.2020 19:00

Die unendliche (Breitband)-Geschichte II

Ich stehe hier für schnelles Internet - die Frage ist nur: WANN?

Und auf diese Frage scheint es mittlerweile eine vage Antwort zu geben. Kunden die sich bei der Telekom haben registrieren lassen für Informationen zum Thema Highspeed-Internet haben vereinzelt die Info bekommen, dass Anschaltungen wohl frühestens ab Mai bis spätestens Oktober dieses Jahr erfolgen sollen. Vielleicht heißt es ja dann doch recht bald: "Multimediasteinzeit adé…." - Wir hoffen es!

(Bild: Werbung auf einem neu aufgestellten Verteilerkasten der Telekom in Belleben)

26.01.2020 17:13

Die unendliche (Breitband)-Geschichte

Ich stehe hier für schnelles Internet - die Frage ist nur: WANN?

Von der Bundesregung als Wahlversprechen schon uralt, angekündigt für unsere Orte für 2019, dann verschoben auf Anfang 2020 - und nun?

Ab und an brummen die neuen großen, grauen Kästen der Telekom schon fröhlich vor sich hin, nur schnelles Internet, das liefern sie noch nicht. Auf der Seite der Telekom sind die schnellen Tarife nicht mehr buchbar, sondern aktuell nur vorbestellbar. Kunden, die bereits Bestellbestätigungen mit einem fixen Termin von der Telekom hatten, wurden kurz vor Ende des Jahres schriftlich auf einen unbestimmten, späteren Termin vertröstet. Und an der Hotline erfährt man, wenn man gezielt und hartnäckig nachfragt, dass es wohl Ausbaugebiete gibt, in denen sich das schnelle Internet aus welchem Grund auch immer bis ca. Mitte das Jahres verzögert.

Nun gut, wir warten weiter - darin sind wir ja mittlerweile gewöhnt - und nerven ab und an mal die geduldigen Mitarbeiter an der Hotline der Telekom mit unseren Fragen.

 

(Bild: Werbung auf einem neu aufgestellten Verteilerkasten der Telekom in Belleben)

08.12.2019 19:00

O' Tannebaum (II) ...

… hoffentlich sind deine Blätter diesmal länger grün.

Nachdem sich der Hang an der Bushaltestelle aufgrund der vergangenen sehr trockenen Sommer zuletzt als (zumindest für Nadelbäume) sehr ungünstiger Standpunkt erwiesen hat, wurde am vergangenen Freitag durch den Ortschaftsrat eine neue Tanne gepflanzt. Sie befindet sich (noch) klein und unscheinbar auf der rechten Seite und soll auch als Weihnachtsbaum genutzt werden. Die Beleuchtung folgt in den nächsten Tagen.

 

(Bild privat)

29.11.2019 13:33

O' Tannebaum...

… wie grün sind deine Blätter...

Seit gestern steht unser Weihnachtsbaum. Vielen Dank an Familie Alexander Cichy aus Piesdorf für die Baumspende sowie an Ulf Parnow, die Agrargenossenschaft und alle anderen Beteiligten fürs organisieren und aufstellen.

(Zum vergrößern auf das jeweilige Bild klicken)

 

    

(Bilder: privat)

05.11.2019 20:00

Von der Idee zum Café

Wer möchte wieder Brot und Brötchen im Dorf kaufen oder sich zum Kaffeeklatsch treffen?

Dann unterstützt mich bei der Umsetzung des Projekts „Mühlen Café“….

Das Konzept ist in Arbeit, Unterstützung vom Ortschaftsrat ist signalisiert Räumlichkeiten sind anvisiert. Jetzt braucht es nur ein paar Mitstreiter mit Herz, Hirn und Hand.

„Wir müssen die Dinge, die uns wichtig sind, selbst in die Hand nehmen!“

Jeder kann mitmachen, ob jung oder älter, Verein oder Firma, Künstler oder Buchhalter, Kaffeejunkies oder Teegenießer, Eisliebhaber oder Tortenesser, alteingesessene oder zugezogene.

Lasst Euch begeistern für das Projekt: „Mühlen Café“ - Treffpunkt in der Mitte des Dorfes

Kontakt & Informationen für Interessenten:

Margret Feger / Handy: 01515 43 91 667 / E-Mail: margret.feger@gmx.de

 

(Symbolbild: pixaby.com / Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig)

13.11.2019 19:00

Sinn und Zweck der Glascontainer

Sinn und Zweck von Glascontainern scheinen sich noch nicht ganz rumgesprochen zu haben - schade. Anders kann man es nicht erklären, wie es leider oft rund um die Container aussieht. Alles was nicht durch die Öffnungen passt, wird gern mal vor oder hinter den Containern "abgestellt" - auch wenn es oft nicht im entferntesten mit Glas zu tun hat, sodass des Öfteren, der ein oder andere Mitbürger, statt die (immerhin 2-mal im Jahr kostenlose) Sperrmüllentsorgung in Anspruch zu nehmen, sich lieber die Mühe macht, seine "Hausratsgegenstände" hier hoch zu fahren und zu entsorgen. Frei nach dem Motto "Wenn es der Containerdienst nicht mitnimmt und entsorgt - irgendjemand wird's schon machen.

Vielleicht an dieser Stellen nochmal der nett gemeinte Hinweis: Was nicht Altglas aus dem Lebensmittelbereich ist und/oder nicht durch die Öffnungen passt, gehört anderweitig entsorgt.

PS: alte Kinderwagen sind auch keine Altkleiderspende

 

 

(Bilder privat)

28.10.2019 18:00

Wo rohe Kräfte sinnlos walten...

Anders kann man es leider nicht formulieren, wenn man die Hofmauer am Bäckerteich betrachtet. In ihr klafft ein großes Loch – irgendjemand hat sich die „Mühe“ gemacht, die Steine raus zu brechen und im Bäckerteich zu versenken. Schade, dass auch das ungeahndet bleiben wird, da Anzeige nur der Grundstückseigentümer erstatten könnte und eine Anzeige gegen Unbekannt an sich schon ziemlich aussichtslos erscheint.

 

(Bild: Copyright privat)

27.10.2019 11:00

Ein stiller Protest..

Seit einigen Tagen „begrüßt“ einen, wenn man in den Ort fährt auf dem Hang, direkt am Feldrand ein großes, grünes Kreuz. Viele fragen sich nun verwundert - was hat es damit auf sich? …

Diese Kreuze finden sich seit einiger Zeit in vielen Regionen Deutschlands auf den Feldern – ein stiller Protest. Hinter dieser Aktion steckt ein Aufruf einer Gruppe unabhängiger, engagierter Landwirte. Die Kreuze sollen auf die Folgen des Agrar-Pakets und die allgemeine Lage der Landwirtschaft hinweisen.

 

(Bilder: Copyright privat)

18.10.2019 06:00

Ein Schandfleck weniger

Gefühlt eine Ewigkeit und man hatte sich irgendwie schon an den Anblick gewöhnt – der riesige (Sperr)Müllhaufen, den die ehemaligen Mieter der Alslebener Straße 46 bei ihrem Auszug direkt an der Hauptstraße hinterlassen hatten. Der Kreiswirtschaftsbetrieb des Salzlandkreises „verweigerte“ die Entsorgung zu Recht, da die anscheinend wahllos abgelagerte Menge an alten Möbeln und Müllsäcken, die angemeldete Entsorgungsmenge bei weitem überstieg.

Nach Beschwerden beim Ortschaftsrat und Ordnungsamt der Stadt Könnern und Klärung der Verantwortlichkeiten konnte dann gestern endlich mit der Entsorgung begonnen werden. Ordnungsamt bzw. Stadt waren hier die Hände gebunden, da es sich nicht um eine öffentliche Fläche handelte und die Entsorgung über den Verwalter des Hauses geklärt werden musste. Bleibt zu hoffen, dass der nun gefüllte Container nicht genauso lange auf Abholung wartet, wie der Müllhaufen vorher.

 

(Symbolbild: pixaby.com / Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig)

23.07.2019 08:00

Breitbandausbau

Wie man dem aktuellen Aushang in den Schaukästen der Ortsteile entnehmen kann, schreitet der Breitband-Ausbau tatsächlich voran.

Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken.

Nähere Informationen finden Sie auch unter: https://breitband.salzlandkreis.de/

 

Quelle: Aushang Schaukasten Belleben

08.07.2019 20:00

Vandalismus auf dem Spielplatz

Manchmal macht es einfach nur sprachlos, wütend und traurig zugleich, wie einige die Arbeit anderer schätzen. Mittlerweile hat man sich dran gewöhnt Bierdeckel und Kippen sowie sonstige "Partyabfälle" zu entsorgen, wobei jedem doch eigentlich klar sein sollte, dass diese Dinge auf einem Spielplatz nichts zu suchen haben. Wenn aber Hakenkreuze geschmiert, Lagerfeuer entzündet und Molotow-Cocktails in Richtung der Feuerwehr geworfen werden, dann sind definitiv sämtliche Grenzen der Toleranz überschritten!!!
Die Polizei war vor Ort und hat den Sachverhalt aufgenommen.

Copyright: privat

Artikel übernommen von: https://www.facebook.com/Spielplatz.Belleben/