Menü
BELLEBEN, HAUS-ZEITZ & PIESDORF
(Bilder: pixabay.com - Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig.)

Was gibt es neues?

Neuigkeiten sind ab sofort den jeweiligen Unterseiten kategorisch zugeordnet. Das heißt z.B. alles was Sport betrifft, finden Sie auf der Unterseite des SV Belleben, alles was die Feuerwehr betrifft, auf der Seite des Feuerwehrvereins usw...

Untenstehend finden Sie alle News im zeitlichen Verlauf zusammengeführt. Die Verantwortung für den Inhalt einer Meldung trägt der jeweilige Verfasser. Urheberrechtsangaben zu Bildern sind jeweils angegeben.

 


Alle News im Überblick:

BB - Der Belleben-Blog

Nach Autor gefiltert: belleben.info     Alle Artikel anzeigen

Traurig, traurig...

Es ist manchmal einfach nur traurig und macht unheimlich wütend, was für (sorry) intelligenzgeminderte Menschen frei herumlaufen. Irgendjemand war der Meinung, den Spielgeräten auf unserem Spielplatz einen neuen "Anstrich" zu verpassen. Da keimt dann doch die Frage auf, was "die Künstler" überhaupt im Hirn haben:-(

Hinweise dazu werden gern (auch anonym) entgegengenommen.


(Bilder: privat)


Wir ham 'nen Weihnachtsbaum

Seit heute leuchtet unser Weihnachtsbaum am Platz an der Bushaltestelle. Zugegeben - einer der schönsten der letzten Jahre.

In dem Sinne, Ihnen und Ihren Familien eine schöne Advents- und Vorweihnachtszeit.


Vielen Dank an Familie Helling für die Spende und an die Mitarbeiter des Bauhofes fürs Aufstellen.


(Bilder: belleben.info)


Verlängerung Vollsperrung

Bitte beachten Sie, dass die Sperrung der Piesdorfer Straße entgegen der ursprünglichen Planung bis zum 18.12.2020 bestehen bleibt. Damit bleibt auch das absolute Halteverbot auf den Parkflächen an der Bushaltestelle (gegenüber Kulturhaus) bestehen. 

Die Umleitung erfolgt über die Gerbstedter Straße und über die Fabrik nach Piesdorf. 


(Bild: pixabay.com)

"Arbeitseinsatz light"

Nachdem der für letzte Woche geplante Arbeitseinsatz auf dem Friedhof und im dazugehörigen Erinnerungswäldchen dem "Lockdown light" zum Opfer fielen, konnten heute wenigstens ein paar neue, privat gespendete Pflanzen in die Erde gebracht werden.

So wächst jetzt auf der großen Wiese zwischen der Trauerhalle und dem kleinen hinteren Wäldchen eine bereits über 2 Meter hohe Purpurbirke. Auf der kleine Wiese vor dem Erinnerungswäldchen haben eine Blutpflaume, sowie eine kleiner Forsythienstrauch eine neue Heimat gefunden. Auch etwas Laub auf den Wegen, Wiesen konnte beseitigt werden.

Wir hoffen, alle noch ausstehenden, für den Arbeitseinsatz geplanten Arbeiten dann im Frühjahr nachholen zu können. Über den neuen Termin werden wir Sie selbstverständlich hier auf der Seite informieren.

Gleichzeitig wurde noch je ein Gesteck zum Volkstrauertag vor den Denkmälern der Gefallenen der Weltkriege auf dem Bellebener, sowie Piesdorfer Friedhof aufgestellt.


(Bilder: belleben.info)


Neues von Grundrausch*n

Auch die Mädels und Jungs von Grundrauschen haben mit den Auswirkungen der aktuellen Situation zu kämpfen - keine Veranstaltungen - alle Auftritte gecancelt...

Nichtsdestotrotz haben sie die Zeit genutzt und ihr erstes Video produziert.

Weiterlesen…

Dubiose Anrufe?

In den letzten Tagen kam es zu dubiosen Festnetzanrufen bei einigen Bewohnern des Ortes, die sich wie folgt zusammenfassen lassen:

Eine Frau (verschiedene Namen) aus Dessau-Roßlau erkundigt sich, ob in einer bestimmten Straße (Straßenname wechselt) in Belleben ein Haus zu verkaufen sei. Sobald sich die Angerufenen nicht auskunftsfreudig zeigen, ist das Gespräch relativ schnell beendet. Eine Telefonnummer wurde bei diesen Anrufen nicht angezeigt.

Wer hinter diesen Anrufen steckt und was der tatsächliche Grund für diese ist, ist nicht bekannt.

Seien Sie zu Ihrem eigenen Schutz vorsichtig mit Auskünften über sich oder Ihre Mitmenschen Fremden gegenüber.

Sollten Sie ebenfalls zu diesem Thema angerufen worden sein, melden Sie uns den Sachverhalt bitte per E-Mail über kontakt@belleben.info ⁣ oder das Kontaktformular ⁣ hier auf der Seite.


(Symbolbilder: pixabay.com - freie kommerzielle Nutzung, kein Bildnachweis nötig)

Tags: achtung

Achtung, Baustelle...

Gleich zwei innerörtliche Baustellen werden demnächst den Verkehr in und die Zufahrt nach Belleben beeinflussen bzw. einschränken.

Start ist am 26.10.2020 – hier wird es nicht möglich sein, am Bäckerteich Richtung Piesdorf zu fahren. Grund ist die dann beginnende Sanierung des Durchlasses unter der Piesdorfer Straße (Ecke Piesdorfer Weg) am KJD. Die Umleitung nach Piesdorf erfolgt über Alslebener Straße, Gerbstedter Straße über die Fabrik zurück auf die Piesdorfer Straße.


Ab 02.11.2020 beginnt dann die lange verschobene Deckensanierung der L151 (Straße an der Kartbahn). Diese wird hierfür voll gesperrt werden. Die Zufahrt zur Kartbahn aus Richtung Alsleben soll während der Baumaßnahme einspurig gewährleistet sein.

Die Umleitung erfolgt hier weiträumig über Sandersleben, Gerbstedt. Die Umleitung für Anwohner soll unseres Wissens nach über den Schackstedter Feldweg zur L152 erfolgen. Gleichzeitig wird hierfür durch Könnern beim SLK eine Sperrung des Weges für Fahrzeuge über 3,5t (Ausnahmen: Landwirtschaft und Ver- & Entsorgung) beantragt.

Wir drängen darauf, dass um einen innerörtlichen „Verkehrsinfarkt“ zu vermeiden für diese Zeit ein Einbahnstraßensystem nach folgenden Punkten eingerichtet werden muss:

  • Begegnungsverkehr ist von der Breite her auf dem Schackstedter Feldweg möglich. Hier muss durch den Bauträger lediglich eine Ausbesserung vor Beginn der Baumaßnahme erfolgen.
  • Ab der Ecke „Am Friedhof“ und „Siedlungsstraße“ darf die Siedlungsstraße über die Sanderslebener Straße zur Alslebener Straße in Richtung Dorf nur als Einbahnstraße befahren werden, da in den Kurven der Siedlungsstraße ein Begegnungsverkehr nicht möglich ist.
  • Orts auswärts Richtung Sandersleben bzw. Alsleben soll die Umleitung über die Siedlungsstraße (Drescherweg) an der Agrargenossenschaft als Einbahnstraße (Ecke „Alslebener Straße“ bis Ecke „Am Friedhof“) geführt werden. Auch hier wurde angesprochen, dass vorher eine Ausbesserung der Siedlungsstraße durch den Bauträger erfolgen muss.

Inwieweit diese Punkte tatsächlich 1:1 umgesetzt werden, bleibt abzuwarten. Deshalb informieren Sie sich über die tatsächliche Umleitung bitte anhand der dann aufgestellten Ausschilderung.

Bitte beachten Sie, dass auf dem gesamten Parkplatz an der Bushaltestelle für die nächste Zeit ein absolutes Halteverbot gilt.


(Symbolbilder: pixabay.com - freie kommerzielle Nutzung, kein Bildnachweis nötig)

Viele Hände, ein schnelles Ende!

Frei nach diesem Motto lief am Samstag die vom Ortschaftsrat über die Bellebener Vereine eingesteuerte Putzaktion in den Räumlichkeiten der ehemaligen Kneipe. So galt es doch, für potenzielle Nachmieter/Interessenten einen Anblick zu schaffen, der nicht als erstes Fluchtgedanken schürt – wird doch die Kneipe als „der Treffpunkt“ im Ort immer noch schmerzlich vermisst.

Und so trafen sich am Vormittag unzählige Freiwillige aus Sportverein, Heimatverein, Blaskapelle und Feuerwehr, um mit schwerem Putzgerät und Muskelkraft Ordnung zu schaffen. Der von der WoBau-Bernburg dankenswerterweise bereitgestellte Container war ruckzuck mit allerlei Sperrmüll gefüllt und in den Räumlichkeiten wurden eifrig Besen, Wischmopp und Staubtuch geschwungen.

Kurz nach Mittag war es dann geschafft und alle Helfer konnten sich bei Kuchen, Gegrilltem und einem kühlen Frischgezapften stärken, bevor die letzten Kleinigkeiten erledigt wurden und ein doch ziemlich anstrengender Samstagvormittag sein Ende fand.

Vielen Danke an alle Beteiligten für ihren Einsatz!


(Bilder: belleben.info)


Friedhofsprojekt

Am 07.11.2020 findet ab 09:00 Uhr der 3. Arbeitseinsatz im Rahmen des Friedhofsprojektes auf dem Friedhof in Belleben statt.

Mehr Infos gibt es hier.


(Bild: privat)

BEKANNTMACHUNG

In den letzten Wochen gingen sehr viele Beschwerden über unerwünschte Hundehaufen auf den Fußwegen in Belleben bei mir ein.

Völlig zu Recht sind Anwohner sauer, wenn Hundehaufen auf dem Grundstück einfach liegen bleiben und letztlich vom Anwohner selbst beseitigt werden müssen, schlicht deshalb, weil die Verursacher nicht ermittelbar sind.

Wir als Ortschaft möchten dennoch etwas dagegen unternehmen und den betroffenen Anwohnern Unterstützung zusichern. In diesem Zusammenhang möchte ich an dieser Stelle auf die rechtliche Grundlage zur Handhabe solcher Probleme aufmerksam machen.


Gemäß § 5 Abs. 1 der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Könnern sind alle Hundehalter, die ihren Hund ausführen verpflichtet, einen Beutel oder ein anderes geeignetes Mittel zur sofortigen Beseitigung des Hundehaufens mit sich zu führen. Wer ohne diesen Beutel mit seinem Hund angetroffen wird, begeht bereits eine Ordnungswidrigkeit (nach § 13 Abs. 1 Gefahrenabwehrverordnung).

Nach Absprache im Ortschaftsrat Belleben habe ich mit dem Ordnungsamt der Stadt Könnern vereinbart, dass der Außendienst künftig gezielt diese Mitführungsflicht kontrollieren wird und die Hundehalter aktiv auf die Einhaltung der Mitführungspflicht ansprechen wird.

 

Ich danke für Ihr Verständnis.



(Bilder: pixabay.com  - Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig.)