Das Bismarck-Denkmal

An der Piesdorfer Straße, kurz vor dem Abzweig zum "Sommerweg" nach Piesdorf und versteckt am Hang von Schneidewind's Berg (Böttcher Berg) findet man die Überreste vom Bismarck-Denkmal.

Der große Sandstein ist mittlerweile umgefallen. Eine rechteckige Vertiefung im Sockel, sowie eine ovale im oberen Bereich lassen darauf schließen, dass hier einmal Platten mit Inschriften angebracht waren. Diese sind jedoch leider nicht mehr vorhanden. Auch sonst ist aktuell sehr wenig über das Denkmal bekannt und auch Bilder vom ursprünglichen Zustand liegen nicht vor.

Die einzige auffindbare Beschreibung lautet:

 

Irgendwo an der Piesdorfer Straße befand sich ein Bismarck-Gedenkstein mit Medaillon und einer länglicher Tafel mit der Inschrift: "Gewidmet dem Fürsten Bismarck". Der Findling ist in den 1960er oder 1970er Jahren entfernt worden.

Quelle: Seele, Sieglinde: Lexikon der Bismarck-Denkmäler, S.47

 

Sollten Sie mit Hinweisen (Geschichte, Bildmaterial) zu diesem Denkmal weiterhelfen können, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.