Menü
BITTE BLEIBEN SIE ZU HAUSE!

 

 

„Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen…."

Roman Herzog anlässlich der Proklamation des Gedenktages am 3.1.1996


Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und Internationaler Holocaustgedenktag

 

Am 27.Januar. 2020 wollen wir um 10.00 Uhr auf dem Friedhof in Piesdorf der Opfer des Nationalsozialismus gedenken.

Stellvertretend für  alle Opfer des Nationalsozialismus gedenken wir der KZ-Häftlinge, die in Piesdorf  auf dem Todesmarsch erschossen wurden.

 

Wir laden alle  ein, gemeinsam mit uns dieser Opfer zu gedenken

 

Ellen Fauser                                             Hans Richter,

Leiterin IG Todesmärsche                       IG Todesmärsche

Programm

  • Begrüßung: H. Richter, E. Fauser, Bürgermeister Herr Braumann
  • H. Richter mit Text Überlebender aus dem KZ-Lager / Louis Dalle, Edmund Wojnowski       
  • Frau Schaar mit Text von Paul Le Goupil über Todesmarsch, Abschnitt Wiederstedt - Könnern  
  • Frau Meyer: Information über die Ereignisse 1945/1946 in Piesdorf
  • Niederlegung der Blumen, Entzündung des Grablichtes
  • Gebet: El male Rahamim / Gott voller Erbarmen – Gott erfüllt mit Barmherzigkeit
  • Musikstück
  • Pfarrer Meißner: Ansprache, Gebet

 

(Bild: Denkmal auf dem Piesdorfer Friedhof - Copyright privat)