Menü
Belleben, Haus-Zeitz & Piesdorf

Aktuelles

Was gibt es neues?

Hier finden sie die Neuigkeiten aus und rund um Belleben. Möchten Sie selbst einen Artikel verfassen zu einem Thema, zu einer Veranstaltung etc...scheuen Sie sich nicht, über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung zu treten. Aktuelle Änderungen die Seite betreffend, finden Sie im changelog.

Das Copyright der Artikel liegt beim jeweiligen Verfasser. Die hier publizierten Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers und nicht zwangsweise die Meinung / den Standpunkt des Ortes oder der Stadt Könnern dar.

Diese Seite bietet RSS an.


Nach Tags gefiltert: 125 jahre belleben breitband dsl feiern friedhof grünes kreuz haus zeitz internet ordnungsamt ortsbegehung piesdorf polizeibastelnbellebenberufsfeuerwehrtagblutspendebäckerteichcafédrkfeuerwehrfriedhofgeburtstagglascontainerjugendfeuerwehrkindergartenkjdkreativnachmittagleben rettenmühlencafémüllneue webseiteortschaftsratpartysitzungsommerfestspielplatzsubbotniktelekomvandalismusvereinsstammtischverkehrstagvolkstrauertagweihnachtsbaum Alle Artikel anzeigen

Friedhofs-Subbotnik

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt (Konfuzius)

Und einen ziemlich großen Schritt taten wir (der Ortschaftsrat) und viele Einwohner aller Altersklassen am Samstag auf dem Friedhof – der erste Schritt auf dem Weg der Umsetzung des Friedhofkonzeptes. Knapp 40 Erwachsene und Kinder folgten dem Aufruf zum Arbeitseinsatz und verbrachten den anfangs doch nicht ganz so einladenden Samstagvormittag bei dichtem Nebel und Temperaturen knapp über 0 Grad auf dem Friedhof mit „Gartenarbeit“ – Schwerpunkt: Erinnerungswäldchen.

In unterschiedliche Gruppen eingeteilt, fand sich für jeden Anwesenden etwas zu tun. Die erste Gruppe kümmerte sich, mit Kettensäge bewaffnet darum, die grobe Richtung des Hauptweges und die angrenzenden Flächen freizuschneiden. Die zweite Gruppe nahm sich die Grün-/Efeuflächen vor. So wurden kleine Bäume, Gebüsch und Laub entfernt. Gruppe Nummer 3 bediente sich schweren Gerätes in Form von Minnibagger und Radladern zur Anlegung des Weges, Transport von Gehölz und Grüngut, Aushub und Verteilung des Schotters auf dem fertigen Hauptweg. Die vierte Gruppe, war dafür verantwortlich die Motivation hochzuhalten – nämlich das Team Verpflegung, sodass sich jeder in den Pausen bei Kaffee, Tee und Kuchen stärken und aufwärmen konnte.  

Dank der zahlreichen Unterstützung konnte der Arbeitseinsatz dann gegen 13:00 bei einem gemeinsamen Mittagessen/Snack beendet werden. Alle waren stolz, auf das was in dieser „relativ kurzen“ Zeit geschafft wurde. (Die Bilder vom Einsatz sind auf dieser Extraseite zu sehen.)

Wir danken ALLEN Beteiligten, die uns mit Muskelkraft, Geräten und Essen unterstützt haben.

 

(Bilder - privat)