Menü
Belleben, Haus-Zeitz & Piesdorf

Aktuelles

Was gibt es neues?

Hier finden sie die Neuigkeiten aus und rund um Belleben. Möchten Sie selbst einen Artikel verfassen zu einem Thema, zu einer Veranstaltung etc...scheuen Sie sich nicht, über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung zu treten. Aktuelle Änderungen die Seite betreffend, finden Sie im changelog.

Das Copyright der Artikel liegt beim jeweiligen Verfasser. Die hier publizierten Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers und nicht zwangsweise die Meinung / den Standpunkt des Ortes oder der Stadt Könnern dar.

Diese Seite bietet RSS an.


Nach Tags filtern: 125 jahre belleben breitband dsl feiern friedhof grünes kreuz haus zeitz internet ordnungsamt ortsbegehung piesdorf polizeibastelnbellebenberufsfeuerwehrtagblutspendebäckerteichcafédrkfeuerwehrfriedhofgeburtstagglascontainerjugendfeuerwehrkindergartenkjdkreativnachmittagleben rettenmühlencafémüllneue webseiteortschaftsratpartysitzungsommerfestspielplatzsubbotniktelekomvandalismusvereinsstammtischverkehrstagvolkstrauertagweihnachtsbaum

Von der Idee zum Café

Wer möchte wieder Brot und Brötchen im Dorf kaufen oder sich zum Kaffeeklatsch treffen?

Dann unterstützt mich bei der Umsetzung des Projekts „Mühlen Café“….

Das Konzept ist in Arbeit, Unterstützung vom Ortschaftsrat ist signalisiert Räumlichkeiten sind anvisiert. Jetzt braucht es nur ein paar Mitstreiter mit Herz, Hirn und Hand.

„Wir müssen die Dinge, die uns wichtig sind, selbst in die Hand nehmen!“

Jeder kann mitmachen, ob jung oder älter, Verein oder Firma, Künstler oder Buchhalter, Kaffeejunkies oder Teegenießer, Eisliebhaber oder Tortenesser, alteingesessene oder zugezogene.

Lasst Euch begeistern für das Projekt: „Mühlen Café“ - Treffpunkt in der Mitte des Dorfes

Kontakt & Informationen für Interessenten:

Margret Feger / Handy: 01515 43 91 667 / E-Mail: margret.feger@gmx.de

 

(Symbolbild: pixaby.com / Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig)

Wo rohe Kräfte sinnlos walten...

Anders kann man es leider nicht formulieren, wenn man die Hofmauer am Bäckerteich betrachtet. In ihr klafft ein großes Loch – irgendjemand hat sich die „Mühe“ gemacht, die Steine raus zu brechen und im Bäckerteich zu versenken. Schade, dass auch das ungeahndet bleiben wird, da Anzeige nur der Grundstückseigentümer erstatten könnte und eine Anzeige gegen Unbekannt an sich schon ziemlich aussichtslos erscheint.

 

(Bild: Copyright privat)

Ein stiller Protest- Was hat es mit dem Kreuz auf sich?

Seit einigen Tagen „begrüßt“ einen, wenn man in den Ort fährt auf dem Hang, direkt am Feldrand ein großes, grünes Kreuz. Viele fragen sich nun verwundert - was hat es damit auf sich? …

Diese Kreuze finden sich seit einiger Zeit in vielen Regionen Deutschlands auf den Feldern – ein stiller Protest. Hinter dieser Aktion steckt ein Aufruf einer Gruppe unabhängiger, engagierter Landwirte. Die Kreuze sollen auf die Folgen des Agrar-Pakets und die allgemeine Lage der Landwirtschaft hinweisen.

 

(Bilder: Copyright privat)

Ortsbegehung Friedhof (Friedhofskonzept)

Am heutigen Sonntag traf sich der Ortschaftsrat auf dem Friedhof um in die ersten Schritte für das „Konzept für neue Gestaltungsaspekte für den Friedhof Belleben“ vor Ort zu besprechen. So wurden unterschiedliche Varianten für die geplante Wildblumen-, Blühwiese(n) und Details für das geplante Erinnerungswäldchen besprochen. Am Ende einigte man sich auf den 23.11.2019 ab 9:00 Uhr für den ersten Arbeitseinsatz. Freiwillige können sich gern über das Kontaktformular, in der Gemeindesprechstunde oder persönlich melden. Genaue Details sowie das detaillierte Konzept werden Anfang November hier auf belleben.info sowie in den Aushängen bekannt gegeben.

 

(Bild: Copyright privat)

Ein Schandfleck weniger

Gefühlt eine Ewigkeit und man hatte sich irgendwie schon an den Anblick gewöhnt – der riesige (Sperr)Müllhaufen, den die ehemaligen Mieter der Alslebener Straße 46 bei ihrem Auszug direkt an der Hauptstraße hinterlassen hatten. Der Kreiswirtschaftsbetrieb des Salzlandkreises „verweigerte“ die Entsorgung zu Recht, da die anscheinend wahllos abgelagerte Menge an alten Möbeln und Müllsäcken, die angemeldete Entsorgungsmenge bei weitem überstieg.

Nach Beschwerden beim Ortschaftsrat und Ordnungsamt der Stadt Könnern und Klärung der Verantwortlichkeiten konnte dann gestern endlich mit der Entsorgung begonnen werden. Ordnungsamt bzw. Stadt waren hier die Hände gebunden, da es sich nicht um eine öffentliche Fläche handelte und die Entsorgung über den Verwalter des Hauses geklärt werden musste. Bleibt zu hoffen, dass der nun gefüllte Container nicht genauso lange auf Abholung wartet, wie der Müllhaufen vorher.

 

(Symbolbild: pixaby.com / Freie kommerzielle Nutzung. Kein Bildnachweis nötig)